Veröffentlicht am

Cookies

fragen mit cookie bernd rieger web

Cookies verstehen

Cookies sind kleine Text-Dateien die Websites auf ihrem Gerät hinterlassen, wenn sie diese besucht und akzeptiert haben. Mit Hilfe von Cookies werden Browserdaten gespeichert, wodurch sich die Online-Nutzererfahrung verbessern bzw. für sie vereinfachen lässt. Mithilfe von Cookies können Sie auf Websites angemeldet bleiben und diesen ermöglichen, Ihre Einstellungen zu speichern und Ihnen auf Ihren Standort zugeschnittene Inhalte zu bieten.

Es gibt zwei Arten von Cookies:

Die einen werden von der Website erstellt, die Sie besuchen. Die Website wird in der Adressleiste angezeigt.

Andere werden von anderen Websites erstellt. z. B. Werbeanzeigen vom Google Adserver. Mit anderen Worten, sie sehen Werbung die Google verwaltet und auf der Besuchten Webpage in einem sogenanntem IFrame angezeigt wird.

Cookies verwalten

  1. Google Chrome öffnen.
  2. Rechts oben auf das Symbol  mit den drei kleinen Punken klicken
  3. Einstellungen
  4. Erweitert
  5. Inhaltseinstellungen
  6. Cookies
  7. Einstellungen treffen

Cookies löschen

  1. Google Chrome öffnen.
  2. Rechts oben auf das Symbol  mit den drei kleinen Punken klicken
  3. Einstellungen
  4. Erweitert
  5. Browserdaten löschen
  6. Cookies und andere Websitedadten anhaken
  7. Daten löschen
Veröffentlicht am

Die Website ist online

website online web webdope

Die Website ist online

Perfekt, und jetzt? Ich verrate es Ihnen. Sie haben bestimmt bereits ein nettes Sümmchen für die digitale Umsetzung ihrer Wünsche und Vorstellungen ausgegeben und freuen sich nun auf den massenhaften Ansturm auf ihre fertige Website. Letztendlich setzten sie aber alle Karten auf ein Wunder, denn genau so machen das jeden Tag 9.774.84.825 andere Betreiber, einer anderen Website auch.

Um Interaktionen = Handlungen mit potentiellen Kunden erzielen genügt es nicht eine Website, oder einen Webshop zu haben. Nach dem Go Live muss alles in Bewegung bleiben. Stellen sie sich Zahnräder vor, die ineinander greifen um letztlich etwas großes anzutreiben. Viele Faktoren, wie Social Media, Ladegeschwindigkeit, responsive Darstellung, Newsletter, Google mit seinen tausenden Applikationen und viele weitere „Werbedarsteller“ spielen eine beachtliche Rolle. Wie aber genau das funktioniert ist für den Laien kaum noch zu überblicken. Nun gut, sie haben sich augenscheinlich bereits mit dem Thema auseinandergesetzt und sie wissen nun, dass es mich gibt. 

Veröffentlicht am

Facebook Freunde

facebook freunde web webdope

Facebook & Freunde

Bravo – sie haben 10k Freunde. Ich verrate ihnen etwas. Facebook ist es mittlerweile egal wie viele Freunde sie haben. Wenn sie für Beiträge nicht bezahlen werden sie kaum noch verbreitet. Ein von Zuckerberg hinterlegter Algorithmus bestimmt längst wie viele Personen ihre Beiträge sehen werden. Sie können davon ausgehen, dass es mittlerweile unter 1% sind. Investiert man ein paar Euro in eine Kampagne, wendet sich das Blatt. Um Kampagnen optimal zu gestalten ist es ratsam den Facebook Werbeanzeigenmanager zu nutzen. Es wird allerdings rasch klar; diese Applikation versteht man als Laie kaum.